Nastya und ich sind verwandt. Weit aussen.
29 Jan

Nastya und ich sind verwandt. Weit aussen.

NastyaNein, ich weiss, ihr glaubt es nicht liebe Freundinnen und Freunde. Nastya und ich trafen uns letzthin im Landesmuseumpark in Zürich. Der Kleine sei ein Shih Tzu sagte die blonde, sympathische Besitzerin zum Chef, während wir uns beschnupperten. Da laufen wir Hunde dann jeweils im Kreis rum. Jeder mit der Nase am Po des Anderen. Das ist echt lustig und gibt uns viele Informationen.

Zu den Shih Tzus ist Folgendes zu sagen:

Der Shih Tzu (von chin. 獅子狗 Shīzi gǒu, wörtlich übersetzt «Löwenhund») ist ein robuster, sehr stark behaarter Hund. Seine Körperhaltung wird als arrogant beschrieben. (nimmt mich wunder von wem. die Redaktion) Shih Tzus werden bis zu 27 cm gross und  4,5 bis 7,5 kg schwer. Sein Haar ist lang, dicht, mit reichlich Unterwolle; alle Farben sind üblich, auch mehrfarbig. Die Hängeohre haben langes Ohrleder und die sind so dicht mit Haar bedeckt, dass es durch die ebenfalls starke Nackenbehaarung oft kaum sichtbar ist. Die Rute wird über dem Rücken getragen.

Na ja, das mit der Rute stimmt. Und meine Behaarung ist ebenfalls üppig. Also liebe Nasty, es war schön, dass ich dich beschnuppern durfte. Wer wissen will, warum ich weiss, dass ich viele 獅子狗-Gene haben, der blättert etwas zurück.

Nasty und ich auf der Wiese beim Landesmuseum. Ein toller Neubau, den der Bund da hingestellt hat. Gäll Hanspeter Winkler. Aber das wäre eine andere Geschichte.

Nasty und ich auf der Wiese beim Landesmuseum. Ein toller Neubau, hat der Bund da hingestellt. Kompliment Hanspeter Winkler. Aber das ist eine andere Geschichte.

– Zum DNA-Test

– Das Test-Ergebnis

Kommentar hinterlassen