Hallo Nachbar. Hoi Lou!
21 Jun

Hallo Nachbar. Hoi Lou!

Lou. So heissen Rockstars und Nachbarn. Im Internet lese ich, dass Lou die Kurzform von Louis sei. Oder Louise. Also eine Abkürzung für den Vornamen von Frauen und Männer.

Mein Lou ist ein Mann, der Lou vom Chef auch. Aber davon später. Mein Lou ist ein Beagle. Elfjährig. Ein Hundegreis. Meist sehe ich Lou auf dem Waggel, wenn wir die letzten 300 Meter zurücklegen. Ja, Lou ist etwas rund. Zu schwer, sage der Arzt. So musste er abnehmen. Friss-die-Hälfte und keine Goodies. Es wirkte. Bis das blöde Kreuzband riss. Da musste Lou in die Tierklinik nach Entfelden. Wurde von Dr. med.vet. Dipl. ECVS Roman Siegfried operiert. Der ist natürlich ein Kollege meines Lieblingstierarztes Christoph Gloor. Und, Freundinnen, Freunde, der Herr Doktor Siegfried hat zwei Berner Sennenhunde. Die sieht man auf der Webseite. Da würde ich gerne mal die Position in der Mitte einnehmen.

LouAndy

Aus der CD-Sammlung des Chef. Lou Reed und Andy Warhol (r.).

Und dank diesem Arzt kann mein alter Freund wieder waggeln. Und abnehmen. Rennen will er nicht. So beschnuppern wir uns, während die Chefs über das Holzen reden. Über «nette» Nachbarn, über Baustellen, Parkplätze und anderes langweiliges Zeug. Das gehört halt dazu, zum Schluss drücken sie sich jeweils die Hand und wünschen sich einen schönen Tag. Die würden schön staunen, wenn Lou und ich uns die Pfoten schütteln würden.

Zum Lou vom Chef. Der Lou Reed spielte laut Gittarre, sang vom Waggel auf der wilden Seite und vom perfekten Tag. Verheiratet war er mit einer grossen Künstlerin. Laurie Anderson. Und gekannt hat er ebenfalls einen grossartigen Kunstmaler. Andy Warhol. Beide Männer sind tot, die Laurie lebt noch und Lou an der Gänstelhalde weiss möglicherweise gar nicht, was Rockmusik ist.

 

Kommentar hinterlassen